Die Blume der Freundschaft

Die wirkliche und wahre Freundschaft gleicht einer Blume, die für dich wächst und blüht. Damit meine ich natürlich nicht die „Freunde“ in den sozialen Medien. Die Verbundenheit einer tatsächlichen Freundschaft lässt sich nicht einfach anklicken und irgendwann wieder wegklicken. Sie basiert vielmehr auf einer gemeinsamen Grundlage, in der dieses zarte Pflänzchen keimt und nach und nach an Größe gewinnt. Wenn du ihm dann ein wenig Beachtung schenkst, wird es dir mit neuen Blättern und zunehmendem Wachstum danken.

Die Grundlage für diese Freundschaft bietest du selbst mit einem gelockerten Boden ohne Zwänge und voller Toleranz. Mit ein wenig Glück wirst du mit einem Samenkorn der Freundschaft belohnt. Schenke dem Samenkorn Vertrauen, Akzeptanz und ein offenes Ohr als Nährstoffe und beobachte dann, was passiert. Wenn es sich bei dir wohlfühlt, wird es sich öffnen und dir sein Vertrauen schenken, indem es sich Blatt für Blatt öffnet. Biete dem kleinen Pflänzchen Halt an und schaue, ob es sich anlehnen möchte, um so in stürmischen Zeiten Schutz zu erfahren.

Halt und Schutz

Vermeide es, das aufkeimende Pflänzchen mit Fürsorge zu überschütten, damit es nicht gleich im Keim erstickt. Gib ihm Luft zum Atmen und Zeit zum Wachsen. Es wird es dir danken mit einem starken Wuchs und großen Blättern, die dir Halt und Schutz bieten können. Sei nicht neidisch, wenn die Pflanzen in Nachbars Garten schneller blühen. Das macht sie nicht schöner und haltbarer. Jedes Ding braucht eben seine eigene Zeit. Auch die Vorfreude kann sehr schön sein, wenn du ganz bewusst verfolgen kannst, wie sich die ersten Knospen zeigen.

Wobei das unter Umständen der kritischste Moment sein kann – für dich und die Blume. Nämlich dann, wenn du im Irrglauben bist, eine Rose der Liebe vor dir zu haben. Es wäre schade und sehr traurig, wenn du die Blume der Freundschaft verschmähst, die sich dir öffnet. Auch wenn sie dir nicht den rosigen Duft der Leidenschaft bietet, so kann sie dir aber mit ihren vielfältigen Farben Freude in trüben Momenten schenken und ein Blätterdach, wenn du mal im Regen stehst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.